"Ein Seelenstripties."  MDR Fernsehen

"Môrre überrascht, fesselt und bringt zur Ruhe."  Torsten Kieling - MDR Sputnik

"Es ist diese fragile Naivität in den Liedern und Texten. Ich finde es sehr mutig, damit so raus zu gehen."  Arno Zillmer - Musiker

"Das gibt mir so richtig kleiner-Prinz-Vibes."  Betty - Kleine Schwester

"Ich habe nie verstanden, warum wir so sehr darauf bedacht sind, unsere Gefühle voreinander zu verbergen. Wir lügen, um weniger verletzlich zu sein. Dabei macht Ehrlichkeit uns doch stark.  Môrre

​Kinderlieder für Erwachsene. Tiefgründige Gedanken verfasst auf Melodien, wie sie im Sandkasten komponiert werden. Vorgetragen vom Autor selbst am Klavier.

Môrre polarisiert. Nicht jeder kann mit den puren Emotionen eines jungen Mannes in rotem Glitzeranzug umgehen. Die es können lachen und weinen auf seinen Konzerten.

Als seine Mitschüler begannen ihn zu mögen, nannten sie ihn Môrre. Das bedeutet angenommen zu sein, obwohl man anders ist. Wir alle sollten uns so nennen!